Die Turmfalkenkamera

Seit dem Jahr 2003 gibt es im Turm der evangelisch-lutherischen Michaelis-Kirche Hamburg Neugraben einen Nistkasten für Turmfalken. Die Ranger/Rover (Gruppe der über 16-jährigen) des Pfadfinderstammes Ulrich von Hutten haben ihn gebaut. Seitdem befindet sich der Kasten im Kirchturm und wurde Jahr für Jahr bebrütet.

Anfang des Jahres 2013 wurde in Zusammenarbeit mit dem NABU im Rahmen des Projekts "Aktiv für Neugrabens StadtNatur" die Turmfalken-Webcam eingebaut. Im Jahr 2014 folgte eine zweite Kamera im vorderen Bereich des Kastens, mit Blick in den Kasten. Seit dem Jahr 2015 sendet auch diese Fotos auf die Webseite falkenkamera.de

Kies und Einstreu


14. März 2019

Wir haben jetzt noch einmal Einstreu nachgelegt und ein Kiesbett im Kasten geschaffen.

Dies dient allerdings nicht dem Nestbau, denn Turmfalken bauen keine "Nester" wie viele Singvögel in Hecken oder Bäumen. Turmfalken wählen im wesentlichen vorhandene Möglichkeiten wie Mauerspalten, Felsnieschen oder eben Kästen. Auch alte Krähennnester werden hin und wieder genutzt.

Wir haben nun Kies in den Kasten gebracht, damit die Eier auf dem glatten Boden des Kasten nicht wegrollen. Dafür war das einfache Streu aus Sägespänen nicht ausreichend. Auf dem Kiesbett werden die Eier jetzt aber nicht wegrollen und wir hoffen, dass die Turmfalken dieses annehmen.

Weiteres Wissen zu Turmfalken gibt es auf der Seite des NABU zum Vogel des Jahres 2007.
weitere News

Aktuelles Live-Video der hinteren Kamera

Das Laden des Videos kann einen Moment dauern.
Bei Fragen und Problemen können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Aktuelles Live-Foto der vorderen Kamera

Das Bild der vorderen Kamera ist ein statisches Bild. Es wird automatisch einmal pro Minute aktualisiert. Sollte es sich nicht automatisch aktualisieren, klicken Sie hier zum aktualisieren.

Aktuelles Bild der vorderen Kamera

Die letzten 5 Bilder von heute. Alle heutigen Bilder der sind hier verfügbar. Das Laden der Seite kann einen Moment dauern.

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.